Wie bringe ich meine Idee auf den Punkt?

Wie kommt mein Text an?

Ob Diplomarbeit, Roman oder Liebesbrief – wer schreibt, stellt sich solche Fragen.

Und: Leser*innen lieben es leicht lesbar.

 

Manche Passagen gelingen Ihnen flüssig, andere vielleicht weniger. Bevor Sie sich unnötig quälen, leisten Sie sich einen Kick durch ganzheitliches Textcoaching. (Für jede Schreibphase: Ob Konzeption, Kürzung, Korrektur oder Krisensitzung)

In einer Gratis-Schnupperstrunde – persönlich, telefonisch oder online – finden Sie heraus, was Ihnen und Ihrem Text gut tut.

DIE
WERTVOLLSTEN
MINUTEN DES JAHRES :

1X GRATIS-TEXTCOACHING



 
mailto:

Als Kind war ich eine Leseratte.

Mit acht verwandelte ich einen ausgedienten Kalender mit einer selbst erdachten und illustrierten Geschichte in ein Bilderbuch. Vier Jahre später fühlte ich mich darüber erhaben und es landete im Müll. Meine Liebe zu Geschichten und zur Sprache führte mich über eine Germanistikdissertation zum Theater und Fernsehen, zum Journalismus ... und eines Tages kam die überraschende Anfrage: Wollen Sie meine Texthebamme sein?

Im Laufe eines schreibenden und lesenden Lebens durfte ich viele Autor*innen begleiten. Ihr Stil, ihr Zugang und ihre Stolpersteine waren individuell unterschiedlich und dennoch oft ähnlich. Deshalb fällt auch jede Zusammenarbeit anders aus, abgestimmt auf die persönlichen Bedürfnisse. Diese gehen oft über textbezogene Fragen hinaus.In den verschiedenen Phasen des Schreibprozesses verändern sich die Herausforderungen wie auch die Wege, ihnen zu begegnen.

So hat sich in meiner Textcoaching-Praxis ein virtueller, mentaler Praxiskoffer gefüllt.Diesen möchte ich mit dir teilen.

Dr. Claudia Hannemann

Textcheck +plus Starterpaket

20 Seiten Textcheck, einfache stilistische Verbesserungsvorschläge. Analyse mit Feedback. Besonders geeignet für kürzere Arbeiten oder als Grundlage für Einschätzung einer weiterführenden Begleitung. 

Die drei Drachen.

Am Anfang steht die Begeisterung. Hoffentlich!

Sollte sie fehlen, ist es ratsam, das Vorhaben oder das Thema für sich noch einmal zu überprüfen. Interessiert es mich wirklich? Kann ich mich damit identifizieren? Wenn du diese Fragen mit Überzeugung bejahen kannst und trotzdem wenig Motivation verspürst, flüstert dir möglicherweise eine innere Stimme Zweifel ein. Die drei Drachen*) lauern hinter den Kreativen, spähen über die Schulter und zischeln: Was machst du denn da? Was soll das werden? Bist du wirklich gut genug?

Wer solche demoralisierenden Fragen vernimmt, macht gerade Bekanntschaft mit dem Kontrolldrachen, dem Bedeutungsdrachen und dem Ergebnisdrachen. Sie pochen auf die Vernunft und haben es auf deine Originalität abgesehen. Gib ihnen keine Chance und verbanne die Störenfriede von deiner Spielwiese!

Trick 17:

Die Drachen weigern sich zu verschwinden?

Gib ihnen einen Platz. Banne sie auf Papier. Male oder kritzle ein Bild, dass du zur steten Erinnerung rahmen kannst. Du kannst es aber genau so gut zerreißen, verbrennen oder verwandeln, ganz nach Belieben.

 , 

... in der Hoffnung, dass Sie einmal über 'Madame Bovary' mehr oder weniger in derselben Sprache sprechen, in der Sie mit Ihrem Krämer oder Ihrer Geliebten reden; das könnte dazu beitragen, eine persönliche wesentlich interessantere Beziehung zwischen Ihnen, Flaubert und seiner Heldin entstehen zu lassen - eine Beziehung, die dann vielleicht doch etwas mit dem wirklichen Leben zu tun hätte.

Philip Roth, Professor der Begierde.

*)nach M.Cassou: Point Zero

 ::